Gemeinde Bremen-Neustadt

Türen auf? Ja, bitte!

St. Pauli & Matthias Claudius in den Herbstferien geschlossen

Die Coronazahlen in Bremen steigen an….

Und dieses Steigen beobachten wir als Gemeinde mit Sorgen. Der Herbst beginnt gerade erst und schon gilt Bremen als Risikogebiet. Natürlich sind die Zahlen absolut betrachtet für eine Stadt wie Bremen noch nicht alarmierend, und doch ist die Tendenz allzu deutlich: die Anzahl der Infizierten steigt, die Anzahl von Menschen in den Krankenhäusern steigt ebenfalls. Und es steigt die Sorge von Eltern, dass nach den Herbstferien die Kitas und Schulen nur bedingt wieder aufmachen. Für viele eine beängstigende Vorstellung!

So reagiert die Gemeinde Neustadt…

Als Gemeinde begegnen wir dieser SItuation, in dem wir in den Herbstferien unser Programm und damit auch die Kontakte von Menschen in unseren Häusern deutlich reduzieren. Die Gemeindezentren Matthias Claudius und St. Pauli schließen ganz, in Zion ist nur sehr wenig Betrieb. Leicht ist uns diese Entscheidung nicht gefallen, viele der Gruppen und Treffen in unseren Häusern sind für die Menschen im Stadtteil immens wichtig. 

Ausnahmen von der Schließung…

Nicht alles ist zu, wir haben einige wenige Ausnahmen:
Gottesdienste am Sonntag finden weiterhin statt! Wir verschärfen unser gut funktionierendes Hygienekonzept für die Gottesdienste: Die Maske soll jetzt bitte aufbleiben und wir achten noch stärker auf die Abstände der Menschen zueinander.
Auch einige andere Angebote können wir nicht sein lassen. Deshalb bleibt zum Beispiel das Dienstags-Frühstück in St. Pauli geöffnet. Anders als für einige Wochen im Frühjahr, wollen wir das Frühstücksangebot für Obdachlose und Menschen, die finanziell mit dem Rücken zur Wand stehen, nicht schließen. 
Das gilt ebenso für den Erstorientierungskurs der Malteser, der im Theatersaal in Zion stattfindet.

Gemeinsam aufeinander achten!

Liebe Menschen in der Neustadt! Ärgert Euch bitte nicht über die geschlossenen Türen, sondern lasst uns gemeinsam aufeinander achten. Und lasst uns gemeinsam darauf hoffen, dass sich Anfang November die Coronalage in Bremen wieder entspannt hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top