Gemeinde Bremen-Neustadt

Türen auf? Ja, bitte!

Mandolinenorchester

Das Mandolinen-Orchester der Naturfreunde Bremen

Das Mandolinen-Orchester blickt auf eine sehr lange Tradition zurück: Bereits 2013 konnte das hundertjährige Jubiläum gefeiert werden.
Aktuell besteht das Orchester aus sechszehn musikbegeisterten Spielern und Spielerinnen im Alter zwischen 35 und 92 Jahren, die sich immer freitags von 16.00 bis 18.00 Uhr in der St.-Pauli-Gemeinde (Große Krankenstraße 11) zum gemeinsamen Proben treffen.

Doch nicht nur Mandolinen kommen hier zum Einsatz, sondern auch andere Zupfinstrumente wie Domra, Mandola, Gitarre und Liuto (Mandoloncello). Eine Querflöte und ein Bajan runden das Klangbild ab.

Mandoline

Das Orchester wird häufig eingeladen, kleine Konzerte z.B. in Seniorenheimen und Begegnungsstätten zu geben. So haben wir immer Ziele, auf die wir hinarbeiten. Unser Repertoire ist breit gefächert und umfasst neben volkstümlicher Klassik und Folklore auch Werke zeitgenössischer Komponisten.

Eigentlich wollten wir im Oktober ein Konzert in der St. Pauli-Gemeinde geben – das müssen wir verschieben, da wir aufgrund der Corona-Pandemie lange Zeit nicht gemeinsam proben konnten.

Die musikalische Leitung des Orchesters liegt seit 2012 bei Halina Nazarenka. Sie stammt aus Weißrussland und studierte Domra, Balalaika, Klavier und Dirigieren am Konservatorium in Mogilev und in Minsk. Seit 2008 lebt sie in Bremen. Das Orchester würde sich sehr über Verstärkung durch neue Mitspieler freuen, egal welcher Nationalität und welchen Alters.

Kontakt: Halina Nazarenka, Tel.: 51 42 06 90 oder einfach mal an einem Freitag vorbeikommen!

Back to top