Gemeinde Bremen-Neustadt

Türen auf? Ja, bitte!

Konfirmand*innen-Unterricht

Freizeitorientiertes Konzept

In der Gemeinde in der Neustadt haben wir ein freizeitorientiertes Konzept für die Konfirmandenarbeit. Der Unterricht findet auf Freizeiten in den Schulferien und an Wochenenden statt.

Frühjahr 2020: Alles war geplant…

Erfreulich für unsere Gemeinde sind die durchgängig hohen Zahlen in der Arbeit mit Konfirmand*innen.
47 Jugendliche hätten im Mai dieses Jahres konfirmiert werden sollen. Mit ihnen und einem großen ehrenamtlichen Team wollten wir im Frühjahr an die Nordsee fahren, uns intensiv mit dem Glaubensbekenntnis beschäftigen und die noch nicht Getauften im Meer taufen. Alles war startklar, als Mitte März der Lockdown kam.

…und dann kam Corona.

Corona hat alle Pläne über den Haufen geworfen. Am Anfang der Pandemie durften wir uns gar nicht treffen, dann nur in kleinen Gruppen. Die Fahrt an die Nordsee fiel genauso aus wie die Ostergottesdienste und die Konfirmationen. Auch sind viele unserer Methoden und Formen der Zusammenarbeit zurzeit nicht möglich: Keine Theaterarbeit oder interaktive Gruppenspiele, keine Abendkreise eng an eng sitzend und singend, kein gemeinsames Kochen oder Übernachten in der Kirche. Sowohl die Konfirmand*innen als auch wir vom Unterrichts-Team vermissen das sehr.

Glaube in Distanz? Keine leichte Sache!

Ähnlich wie in den Schulen stellt sich uns als Gemeinde die Frage:
Wie soll es in nächster Zeit weitergehen?
Müssen wir feste Kleingruppen einführen oder online arbeiten?
Gibt es gar keine großen Events mehr?
Wird es eine „zweite Welle“ geben?
Kirche und Glauben leben aber von Gemeinschaft, von aktiver Auseinandersetzung, von kritischem Nachfragen und unkonventionellen Erlebnissen. Es geht weniger um Wissensvermittlung, sondern vielmehr um Erfahrungen mit den Ansichten anderer und die Erarbeitung von eigenen Werten. Gemeinsam und als Gruppe von unterschiedlichen Menschen unterwegs zu sein, ist die Grundlage unserer Jugend- und Konfirmand*innenarbeit.

So wird es nun sein

Einige der aktuellen Konfirmand*innen werden sich nun im Oktober konfirmieren lassen. Andere werden im Frühjahr 2021 konfirmiert. Die Fahrt an die Nordsee wollen wir im nächsten Frühjahr nachholen.

Und der neue Jahrgang?

Die neuen Konfirmand*innen beginnen erst Anfang nächsten Jahres und wir planen, mit ihnen im Sommer 2021 für zwei Wochen wegzufahren, an die Nordsee oder an einen größeren See (zum Baden und für die Taufen).
Die Konfirmationen für diesen Jahrgang werden dann voraussichtlich im Herbst 2021 stattfinden.
Alle Planungen stehen immer in der Hoffnung, dass uns Corona nicht dazwischen funkt und mit dem Wunsch, dass auch größere Gemeinschafts-Erlebnisse wieder möglich werden, ohne gesundheitlich jemanden zu gefährden.

Mehr Informationen nötig?

Bitte wenden Sie sich für weitere konkrete Informationen an Pastor Thomas Lieberum: 0421 59769521 oder thomas.lieberum@kirche-bremen.de oder an das Gemeindebüro: 0421 69665600

Back to top