Gemeinde Bremen-Neustadt

Türen auf? Ja, bitte!

Selbsthilfegruppen

Leider gibt es grade eine viel zu lange Corona-Pause für die Selbsthilfegruppen!

Folgende Meetings und Gruppen finden in unseren Häusern statt:

Montags:
10 Uhr, AlAnon, St. Pauli

Dienstags:
18 Uhr, NA, St. Pauli 
19 Uhr, Soziale Ängste, Matthias-Claudius
20 Uhr, AA, St. Pauli

Mittwochs:
19 Uhr, GA, St. Pauli
20 Uhr, NA, St. Pauli

Donnerstags:
18 Uhr, OA, St. Pauli
19.30 Uhr, NA, St. Pauli

Freitags:
19:30, EKS, Matthias-Claudius (Erwachsene Kinder suchtkranker Eltern)
19 Uhr, AA, St. Pauli
19 Uhr, GA, St. Pauli

Samstags:
11 Uhr, NA, Zion

Sonntags:
11 Uhr, NA, Zion
17 Uhr, GA, St. Pauli
18 Uhr, AA, St. Pauli


Infos zu den Anonymen Spielern (GA):
Anonyme Spieler sind eine Gemeinschaft von Frauen und Männern, die ihre Erfahrung, Kraft und Hoffnung miteinander teilen, um ihr gemeinsames Problem zu lösen und anderen süchtigen Spielern bei ihrer Genesung zu helfen. Die einzige Bedingung für die Mitgliedschaft bei den Anonymen Spielern (GA) ist der aufrichtige Wunsch, mit dem Spielen aufzuhören.
Es gibt bei uns keine Gebühren oder Mitgliedsbeiträge. Wir tragen uns selbst durch unsere eigenen freiwilligen Spenden. Die Anonymen Spieler sind mit keiner politischen Partei, Konfession, Sekte oder sonst einer Organisation oder Institution verbunden. Sie wollen sich weder an öffentlichen Debatten beteiligen, noch zu irgendwelchen Streitfragen Stellung nehmen.
Unser wichtigstes Anliegen ist es, mit dem Spielen aufzuhören und anderen süchtigen Spielern zu helfen, es auch zu schaffen. Wir arbeiten nach dem 12-Schritte-Programm und heißen JEDEN willkommen, der auch mit dem Spielen aufhören möchte. 
Jeden letzten Sonntag im Monat ist ein Schritte-Meeting. Jeden ersten Mittwoch & Sonntag und am letzten Freitag im Monat ist ein offenes Meeting für Angehörige und Freunde von Betroffenen.

Infos zur Selbsthilfegruppe EKS
Erwachsene Kinder suchtkranker oder dysfunktionaler Familien

Du leidest unter Depressionen oder anderen psychischen Belastungen – hast Probleme in deinen Beziehungen – bist oft ängstlich, nervös oder übertrieben Raum nehmend, kontrollierend. Könnte es sein, dass deine Probleme mit deiner Kindheit zu tun haben? Wurdest du abgewertet, beschimpft, geschlagen oder in anderer Weise missbraucht oder vernachlässigt?

Uns geht es genauso. Wir sind eine Selbsthilfegruppe aus Betroffenen.
Wir teilen uns mit und nehmen Anteil aneinander in einem geschützten Rahmen der Anonymität. In einer besonderen Form des Meetings kommentieren wir nicht, was mitgeteilt wird. Es geht uns um Selbstakzeptanz und Grenzen akzeptieren. Wir ziehen Kraft und Hoffnung aus unseren wöchentlichen Treffen und freuen uns, wenn du kommst.

EKS trifft sich jeden Freitag von 19:30 bis 21:00 Uhr im Mehrgenerationenhaus Matthias-Claudius (Bremen-Neustadt, Wilhelm-Raabe-Str.1)

Kontakt aufnehmen?
Gern bei Karin: 0176 65976522

Back to top