Gemeinde Bremen-Neustadt

Türen auf? Ja, bitte!

11.10.: ZDF-Gottesdienst in St. Pauli

11.10.: ZDF-Gottesdienst in St. Pauli

Fernsehgottesdienst – eine spannende Sache!

Am 11. Oktober in diesem Jahr wird es einen Fernsehgottesdienst in der St. Pauli-Kirche geben.
An jedem Sonntag sendet das ZDF um 9.30 Uhr einen Live-Gottesdienst. Und am 11. Oktober kommt dieser Gottesdienst aus Bremen. In einem langen Entscheidungsprozess wird über verschiedene Ebenen beim ZDF und in der EKD entschieden, welche Gemeinden, Kirchen, Pastor*innen einen Fernsehgottesdienst gestalten. Schon die erste Anfrage war unglaublich spannend für alle.

Lange Vorbereitung und viele Fragen

Seit Anfang des Jahres bereiten wir den Gottesdienst inhaltlich vor. Schon im November 2019 fuhren Ragna Miller und Sabine Vieth zu einem Kameratraining nach Berlin – drei Tage, in denen es fast keine freie Minute gab.
Ist ein Fernsehgottesdienst ein abgefilmter Sonntagsgottesdienst?
Was unterscheidet einen Fernsehgottesdienst von einem „normalen“ Gottesdienst?
Wie viele Menschen schauen zu?
Was sind das für Menschen, die am Sonntag den Fernseher anmachen? Kann man von einer „Gemeinde“ sprechen, wenn doch jede*r für sich auf dem Sofa sitzt?
Wie sieht das Drehbuch für einen Gottesdienst aus?
Müssen wir etwas ganz Besonderes bieten?
Wie viele Kameras fahren durch eine Kirche?
Fragen über Fragen, die zu beantworten sind.

Die Kamera gibt keine Rückmeldung

 Und übrigens: Man glaubt es vielleicht nicht, aber es ist aufregend, schwer und herausfordernd, in eine Kamera zu sprechen.
Das schwarze Loch vor einem gibt keine Rückmeldung. Es antwortet nicht durch Mimik und Gestik. Es ist einfach ein schwarzes Loch mit einer spiegelnden Linse.
Und dann steht man da und spricht hinein. Und möglichst immer direkt hinein. Kein Senken des Kopfes. Kein Spicken auf den Zettel. Klar und offen soll die Sprache in dieses schwarze Kameraloch hineingehen.

ZDF-Gottesdienste in Corona-Zeiten

Im Frühjahr wurden viele Gottesdienste nach Ingelheim verlegt. Das ZDF-Team konnte nicht reisen, die Kirche in Ingelheim liegt nahe an Mainz.
Es waren Gottesdienste ganz ohne Publikum. Sie wurden in einer nahezu leeren Kirche aufgenommen.
Wir wissen inzwischen, dass auch im Oktober kein „normaler“ Gottesdienst möglich sein wird. Damit es wenigstens etwas Musik gibt und ein ganz klein wenig gesungen werden kann, werden wir in der großen Kirche mit nur ganz wenigen Beteiligten einen Gottesdienst für die Menschen vor den Fernsehern geben. Einen Gottesdienst, der den Zuschauern dennoch einen Eindruck davon vermittelt, wie unsere Gemeinde „tickt“ und was sie ausmacht.  

Sie wollen sich beteiligen?

Rund um den Gottesdienst gibt es viel zu tun. Besonders an dem Übertragungswochenende. Das Team wird verköstigt, mit Kaffee und Tee versorgt, denn die Tage werden lang.
Nach dem Gottesdienst brauchen wir viele Menschen, die am Zuschauertelefon sitzen und Fragen zur Gemeinde und zum Gottesdienst beantworten. Dabei leitet das ZDF die Anrufe an heimische Telefone weiter. Keine Sorge – die privaten Nummern tauchen nicht auf!
Von Freitagnachmittag an brauchen wir Kabelträger*innen, die hautnah dabei sind und den Kameramenschen hinterlaufen. Ein spannender Job, insbesondere wenn Leute Interesse an Film, Funk und Fernsehen haben.

Sie haben noch mehr Fragen? Sie wollen vielleicht mithelfen? Dann melden Sie sich bei Pastorin Ragna Miller: 69665606 oder pastorin.miller@kirche-bremen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top