Gemeinde Bremen-Neustadt

Türen auf? Ja, bitte!

Kulturcoaches unterwegs – die 1. Generation

einige Kulturcoaches bei unserem Abschlussfest

Wer sind wir eigentlich?

Das Projekt „Kulturcoaches unterwegs“ ist ein Projekt der Vereinigten Evangelischen Gemeinde Bremen Neustadt in Kooperation mit Stadt-Land Ökologie e.V., der Grundschule Karl-Lerbs-Straße, der Familienberatung „Paula+“ und dem Spielplatzverein Theodor-Storm-Straße. Während der gesamten Laufzeit, von Juli 2018 bis Juni 2021, wurde das Projekt durch die Stiftung Deutsches Hilfswerk gefördert. Ziel war es, Menschen mit Migrations- und Fluchthintergrund die Integration zu erleichtern. Dazu wurden Kulturcoaches ausgebildet, die sich zum einen Grundlagen des deutschen Sozial-, Gesundheits- und Bildungssystems angeeignet haben und zum anderen ganz praktisch viele Bedarfe im Stadtteil unterstützt haben. Bis Juni 2021 konnten wir 55 Teilnehmende gewinnen. Dazu gehören überwiegend Frauen, die schon länger in Bremen leben und die Kulturen der neu hinzugezogenen besser verstehen können. Hinzu kommen ältere Frauen aus dem Stadtteil, die die Kulturcoaches ehrenamtlich unterstützten.

Und was haben wir die ganze Zeit gemacht?

Die Qualifizierung fand auf verschiedenen Ebenen statt: In einem regelmäßigen Kurs, der zweimal pro Woche stattfand, wurden Grundlagen vermittelt; durch Exkursionen zu Wirtschaftsbetrieben, überwiegend im Nahrungsmittelbereich, wurden Einblicke in Arbeits- und Wirtschaftsstrukturen gewährt. Die Mitwirkung in zahlreichen Stadtteilprojekten erlaubte eine praxisnahe Erfahrung, wie das Bildungs- und Sozialsystem funktioniert. So unterstützten die Kulturcoaches ein Elterncafe in der Grundschule, boten ein frühres Frühstück für Kinder an, betreuten die Kinder und Eltern der Spielplatzinitiative Theodor-Storm-Straße und wirkten bei zahlreichen kleinen und großen Events im Stadtteil mit. Dazu gehören zum Beispiel das Turmcafe und das Gesunde Frühstück des Gemeindezentrums Matthias Claudius, der Suppentisch für Senioren im Gemeindezentrum Zion oder das Weihnachtssingen und der Suppentreff auf dem Neuen Markt. Auch bei der 10-Jahresfeier zur Vereinigung der Gemeindezentren brachten die Kulturcoaches ihre kulturellen Beiträge musikalisch und kulinarisch ein.

So entstanden in den drei Jahren des Projektes neue Partner- und Patenschaften im Stadtteil, die Belebung des öffentlichen Raumes wurde zu einem wichtigen Aspekt des Projektes. Dazu gehört auch der mehrfach organisierte Sandstrand unterm Turm in der Wilhelm-Raabe-Straße, der am 17.06.21 wieder geöffnet hat.

In der Coronazeit wurden die Qualifizierungen natürlich online durchgeführt und trotzdem konnten wir neue interessierte Frauen für das Projekt gewinnen. Da sie erst seit Anfang diesen Jahres dabei sind und gerne noch mehr lernen möchten, wird der Kurs mit Hilfe des Evangelischen Bildungswerkes Bremen fortgesetzt.

Neugierig geworden?

Am Strand vor dem Gemeindezentrum Matthias Claudius werden die Kulturcoaches über den ganzen Sommer hinweg „Ländertage“ organisieren, bei denen sie ihre jeweilige Kultur musikalisch, kulinarisch und literarisch vorstellen. Die Veranstaltungsreihe wird vom Beirat Neustadt finanziell unterstützt. Ziel ist der Austausch mit interessierten Neustädterinnen und Neustädtern. Vorbeischauen und Mitmachen lohnt sich!

Die Angebote bis zu den Sommerferien sind bereits geplant: mittwochs und gelegentlich auch am Donnerstag findet ab 15.00 Uhr ein buntes Programm statt. Die genauen Termine für die Ländertage findet ihr rechts bei den Veranstaltungen der Gemeinde und sie werden auch am Turm veröffentlicht.

Das Team der Kulturcoaches (v.l.n.r.): Sevil Kur Aydin, Noha Abdel Mged, Mary Dierssen, Angela Wilhelms

2 thoughts on “Kulturcoaches unterwegs – die 1. Generation

  1. Tolle Arbeit! Tolles Team!
    Ich finde es echt super, dass Sie das Beste tun, um andere zu unterstützen, die noch Schwierigkeiten dabei haben, Teil der Gesellschaft zu sein.

    Natürlich ist es doch schöner, das Gefühl zu haben, geliebt und angenommen zu werden. Da kann man vieles erledigen.

    Weiter so! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top