Gemeinde Bremen-Neustadt

Türen auf? Ja, bitte!

Reisegeschichten 2 | Zwischen Urlaubsreisen und Fluchtgeschichten

Herzlich willkommen

…zum Abendgottesdienst am 22. August um 18 Uhr im Rondell vor Matthias-Claudius. Mit den Füßen im Sand bohren, auf Worte und Musik lauschen, Singen und einen Gottesdienst in lauer Sommerabendluft genießen – so hatte ich diesen Gottesdienst geplant. Die Bilder aus Afghanistan machen diesen Plan unmöglich.

Ein Gottesdienst zwischen Sommerferien und Schrecken

Wir wollen in diesem Gottesdienst gemeinsam beten und bitten, danken und denken, zweifeln und hoffen. Seid alle herzlich willkommen!

Auf zu neuen Ufern?

„Auf zu neuen Ufern“ – das sagt Jesus zu seinen Jüngerinnen und Jüngern.
Er hat extrem hohe Ansprüche an sie und ihre Reise. Warum eigentlich? Und wie gehen wohl die Jüngerinnen und Jüngern mit dem hohen Anspruch um?
„Ich will einfach weg, ich habe Angst.“ Das sagen hunderttausende Menschen in Afghanistan, Frauen, Männer, Kinder. Sie fürchten um ihr Leben. Aber sie können und dürfen nicht aufbrechen zu neuen Ufern. Wie gehen sie und wie gehen wir alle mit dieser Situation um?

Wann und wo?

ORT: Vor Matthias Claudius, unter dem Turm
(Bei Regen bitte Schirme mitbringen, der Gottesdienst findet auf jeden fall draußen statt!)
ZEIT: 18 Uhr

WER: Ragna Miller, Mila Potiyenko, Sabine Vieth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top