Gemeinde Bremen-Neustadt

Türen auf? Ja, bitte!

Aktion Musik findet Stadt

Solidaritätsaktion „Musik findet Stadt“

Kooperation zwischen der Bremischen Evangelischen Kircheund dem Landesmusikrat Bremen e. V.zur Unterstützung soloselbständiger Musiker*innen in Bremen und Bremerhaven

Von der Corona-Pandemie in ihrer beruflichen Existenz gefährdete professionelle freischaffende MusikerInnen sollen in Bremer Kirchengemeinden eingeladen werden, um dort Gottesdienste und Andachten musikalisch zu bereichern. MusikerInnen aller Genres von Klassik über Jazz bis hin zu Rock und Pop können sich für ein Engagement bewerben, der Landesmusikrat hilft bei der Vermittlung der MusikerInnen an die Gemeinden. In den Gottesdiensten bieten sie ihr musikalisches Programm dar und erhalten dafür ein Honorar in Höhe von 200,- Pro Musikerin/Musiker. Die maximale Besetzung darf zwei Personen nicht überschreiten. 

Alle Kirchengemeinden und gesamtkirchlichen Einrichtungen sind dazu eingeladen und aufgerufen, in ihren Gottesdiensten und sonst bei jeder Gelegenheit zu Spenden und zusätzlichen Kollekten aufzurufen sowie Spendengefäße und andere Spendenmöglichkeiten bereit zu stellen.

Die einkommenden Gelder werden in einem Fonds gesammelt unter der Bankverbindung:

Bremische Evangelische Kirche, Bremer Landesbank

IBAN DE 62 2905 0000 1070 3330 08, BIC: BRLADE22XXX,

Stichwort: Musik findet Stadt / 36700.

Jederzeit sollen auch Gemeinden ihrerseits Gelder in diesen Fonds einzahlen können.

Auch alle Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker sind herzlich eingeladen, durch ihre musikalische Mitwirkung die Durchführung zu ermöglichen und das Repertoire zu erweitern.

Über die Kontakte des Landesmusikrates, des Deutschen Tonkünstlerverbandes und anderer Musikverbände werden Musiker*innen ermittelt, die bei dieser Aktion mitwirken und ihre Teilnahme in Gottesdiensten anbieten.

Bei der Auswahl von Musikerinnen und Musiker steht der jeweils örtlichen Kantorin/dem örtlichen Kantor gegebenenfalls ein Beratergremium zur Seite. Diese Form professioneller Live-Musik soll insbesondere den Gemeinden zugutekommen, in denen solche Beiträge nicht selbstverständlich sind.

Musiker*innen können sich melden über: Landesmusikrat Bremen, e. V.

Solveig Schneider, info@landesmusikrat-bremen.de

Weitere Informationen über:

Rüdiger Hille, Landesposaunenwart, posaunenwerk@kirche-bremen.de

Tim Günther, Deutscher Tonkünstlerverband, tim-guenther@web.de

Katharina Kissling, kissling@kirche-bremen.de

Wir wünschen uns, mit dieser Aktion möglichst viel zu erreichen und uns zu einer über die gesamte Stadt ausstrahlenden Solidarität zusammen zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top