Gemeinde Bremen-Neustadt

Türen auf? Ja, bitte!

Von Glocken, Kerzen, Gesangbüchern und Gottesdiensten….

Dienstag | 31. Mai | 19 Uhr | St. Pauli

An diesem Termin findet das nächste Treffen der ehrenamtlichen Küsterei statt. Es sind neue, interessierte Menschen besonders herzlich eingeladen. Wir verteilen die Gottesdienste der nächsten drei Monate, und wir werden nett zusammensitzen, ein Glas Wasser oder Wein trinken, Käse und Brot knabbern und wahrscheinlich sehr viel schnacken.

Ehrenamtliche Küsterei in der Neustadt

Was ist eigentlich ein Küster? Was macht eine Küsterin? Man könnte sagen, in der Kirche heißt der Hausmeister Küster. Oder auch: eine Küsterin ist die gute Seele einer Gemeinde. Und weil nie genug Stunden für diese guten Seelen zur Verfügung stehen, helfen unsere ehrenamtlichen Küster*innen aus. Vor allem bei der Begleitung von Gottesdiensten.

Und das heißt?

Kerzen anzünden und Glocken läuten, Liedzettel und Gesangbücher verteilen, Menschen willkommen heißen, Wege zum Klo aufzeigen, Kinderwägen parken, Stühle tragen, freundliche Worte für ängstliche Kinder finden, Lichter löschen und Türen abschließen …
Die Arbeit ist vielfältig, meist arbeiten wir in Teams von 2-4 Menschen, jede*r neue Küster*in wird eingearbeitet, die Termine werden nach Geschmack und Kalender verteilt… Und man lernt, wie nebenbei, die ganze Gemeinde kennen.

Herzlich willkommen in Matthias Claudius, St. Pauli und Zion!

Mehr Informationen bei Pastorin Ragna Miller :
Mail: pastorin.miller@kirche-bremen.de
Telefon: 0421 696656 06

One thought on “Von Glocken, Kerzen, Gesangbüchern und Gottesdiensten….

  1. den Blumenschmuck den der die Küster / In organisieren und arangieren darf, hast du in der Überschrift vergessen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top